Dienstmagd. 100 Jahre. „Hey, Alexa.“

Alexa, Siri, Google und Co. Alle wurden sie mit weiblichen Stimmen ausgestattet. Zufall? Wir wissen: nein! Die Sprachassistentinnen zeigen ein strukturell verankertes Problem auf: Noch immer haben Frauen die Rolle jener, die Männer bedienen. Ein Rollentausch kommt selten vor.

Wir haben unterschiedliche Beschreibungen für Männer und Frauen. Beschreibungen, die uns in Schubladen stecken, uns Eigenschaften zuschreiben und bewerten. Unsere Sprache ist Spiegel der Gesellschaft. Sie zeigt, welche Erwartungen wir an Frauen und Männer haben und prägt unsere Wahrnehmung.

Not-So-Fun-Fact: eine breit angelegte Studie zeigt, dass Manager in Leistungsbeurteilungen positivere Begriffe verwenden, um Männer zu beschreiben und negativere Wörter nutzen, um Frauen zu beschreiben.

Die Krise hat für uns Frauen nicht erst 2020 begonnen. Wir wehren uns gegen Ungleichbehandlung jeden Tag.