Vorsorge darf keine Kostenfrage sein!

In der Corona-Krise ist die Gesundheit von Frauen ins Hintertreffen geraten. So wurden in Zeiten des Lockdowns zeitweise um 40 Prozent weniger Mammakarzinome entdeckt. Vorsorgeuntersuchungen sind enorm wichtig und können Leben retten. „Die Regierung darf Frauen mit ihren Sorgen und ihrer Doppel- und Dreifachbelastung nicht länger im Stich lassen“, fordert SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner.

Bild: Markus Sibrawa

Hanke: Wer zahlt die Krise?

Wiener Frauensekretärin LAbg. Nicole Berger-Krotsch eröffnete die Jahreskonferenz der Wiener SPÖ-Frauen, die unter dem Motto „Feministisch aus der Krise – Gleichberechtigt in die Zukunft in der Expedithalle Wien stattfand. Grußworte sprachen der Vorsitzende der Wiener SPÖ, Bürgermeister Dr. Michael Ludwig und die SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner.